loesungentop

Virtual Analyzer / Softsensoren

Die Begriffe Softsensorik oder Virtuelle Analysatoren benennen „software-gestützte Sensorik“ oder „virtuelle Online-Analytik“. Kein Sensor kann eine physikalische Größe direkt messen. Immer werden Ersatzgrößen gemessen, die mit Hilfe von Kennlinien auf die eigentlich zu messenden Größen abgebildet werden. Einfache Temperatursensoren basieren z.B. meist auf Materialien, die abhängig von ihrer Temperatur, ihren elektrischen Widerstand ändern. Gemessen wird ein elektrischer Spannungsabfall über den Messfühler. Daraus kann die Temperatur einfach berechnet werden.

Obschon dieses Prinzip bei einem echten Softsensor gleich ist, ist es nicht sinnvoll, diese trivialen Messverfahren als „Softsensorik“ zu bezeichnen. Ein echter Softsensor ist nämlich ein System, welches jeweils aus mehreren einfachen Messgrößen eine aufwendig zu bestimmende Messgröße/Laborgröße berechnet. Softsensoren können daher komplexe Online-Messverfahren oder Laboranalysen zur Ermittlung von Qualitätsgrößen ersetzen.

Der optimale Weg zum Softsensor führt über NeuroModel®! NeuroModel® erlernt, wie Laborgrößen und einfache Messdaten zusammenhängen. NeuroModel® berechnet die Laborgrößen online aus einfach messbaren Variablen (Temperaturen, Drücke). Mit diesem Vorgehen werden aufwendige Laborverfahren teilweise eingespart und „genaue Laborergebnisse“ liegen alle paar Sekunden vor!

NeuroModel® ersetzt also teilweise ein Labor oder teure Analysatoren und liefert Ergebnisse in Echtzeit! Damit sind erhebliche Kosteneinsparungen und Verbesserungen der Qualität möglich.

Optimiere Deine Möglichkeiten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen