Zement- und Kalkwerke Otterbein investieren in Prozessoptimierung

Zur Optimierung des Energieeinsatzes haben die Zement- und Kalkwerke Otterbein in Müs ein atlan-tec Optimierungssystem aufgebaut. Dabei berechnet NeuroModel GenOpt abhängig vom Betriebszustand des Zement-Drehrohrofens, wie viel Brennstoff mindestens erforderlich ist, um die hohe Produktqualität sicherzustellen. Das reduziert den Brennstoffbedarf und spart CO2 ein.

Im Zementwerk wird zermahlener Kalkstein unter großer Hitze zu Klinker gebrannt, mit Zuschlagsstoffen vermischt und zu Zement zermahlen. Zahlreiche Messwerte in diesem Prozess können ausgewertet werden und geben indirekt Auskunft über die Eigenschaften des Kalksteins, den Verlauf des Brennens und die erreichte Qualität. Bei der Auswertung all dieser Messwerte unterstützt NeuroModel den Menschen: Es erlernt aus historischen Daten, welche Eingriffe zu welchen Ergebnissen führen. Damit kann GenOpt die bestmögliche Fahrweise finden und passende Sollwerte vorschlagen.

Artikel dazu von ZKW Otterbein